SSVE U18 nach Rollentausch

16. Dezember 2018

Am Samstag fand im Inselbad Untertürkheim um 15:30 Uhr die Wasserball-Bundesliga-Begegnung des SSV Esslingen gegen den SVV Plauen statt. Dort trugen die beiden SSVE Leistungsträger Valentin Finkes mit 2 Toren und der erst 16-jährige Zoran Bozic sogar mit 3 Toren entscheidend zum Esslinger Sieg bei, der um 16:45 Uhr amtlich wurde.

Gemäß dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ hatten die beiden gerade mal 30 Minuten später am selben Ort den nächsten Wettkampf. Und zwar in der U18 Wasserball-Bundesliga beim Heimspiel des SSV Esslingen gegen den 1.FC Nürnberg. Eine Doppelbelastung, die anderen Sportarten sehr fremd ist – Fussballer brauchen nach ihren anstrengenden Spielen grundsätzlich eine mehrtägige Pause.

Besonders bemerkenswert allerdings auch der Rollentausch. So waren die beiden kurzerhand nicht mehr als Teamkollegen aktiv, sondern in den Rollen Trainer Valentin Finkes und Spieler Zoran Bozic. Valentin Finkes musste als Trainer der Oberliga den erkrankten Trainer Bernd Berger vertreten und konnte sich über eine Topleistung seiner Mannschaft freuen.

Bereits im ersten Spielabschnitt wurden die Gegner aus Nürnberg mit 8:0 überrollt und stellten quasi jede Gegenwehr ein. Zu deutlich war der Leistungsunterschied und so endete das Spiel mit 29:0 ohne Gegentor, ein ruhiger Abend im Esslinger Tor für Nationaltorhüter Boris Tepic. Für die Spieler der U18 um Kapitän Kende John ein hoffnungsvoller Abschluss des Kalenderjahres.

SSV Esslingen U18: Boris Tepic (TW), Leonard Kübler (5), Louis Seichter, Henrik Klein (2), Zoran Bozic (7), Daniele Dell Éra (3), Simon Rehm (3), Till Wisotzky, Marko Zemun (5), Kende John (3), Periklis Reizis (1), Theodor Nemitz und Andrija Savicic (TW).

Trainer: Valentin Finkes

Beiträge nach Thema

Archive