SSVE-U18-Bundesliga nach der Vorrunde auf Platz 4

4. März 2019

Die letzten beiden Heimspiele der Vorrunde am vergangenen Samstag gegen den OSC Potsdam und am Sonntag gegen Spandau 04 wollten die Jungs der SSVE-U18 noch einmal für eine sportliche Standortbestimmung nutzen. Leider waren die Voraussetzungen dafür alles andere als optimal, nachdem Leonard Kübler, Louis Seichter und zunächst auch Zoran Bozic krankheitsbedingt ausfielen. Schon im bisherigen Saisonverlauf war die Mannschaft aufgrund schulisch bedingter Ausfälle und Ansprüchen der DWL Mannschaft nicht immer komplett zu den Spielen angetreten. Und immer wieder machten auch mentale Probleme bei Spielen gegen vermeintlich leichte Gegner dem Erfolg einen Strich durch die Rechnung.

Um so mehr überraschte die Mannschaft von Trainer Bernd Berger das Publikum im Inselbad dann gleich im ersten Wochenendspiel gegen Potsdam von Anfang an mit einer starken spielerischen Leistung. Zur Halbzeit führte die Mannschaft mit 6:4 und baute den Vorsprung bis zum Spielende verdient auf 10:7 aus. 

Mit diesem Schwung ging es am Sonntag gegen die derzeit zweitplatzierte und damit klar favorisierte Mannschaft aus Spandau. In  der Auswärtsbegegnung im Januar hatten man die Punkte noch in der Bundeshauptstadt lassen müssen. Zur Überraschung aller nahm in diesem Spiel auch Zoran Bozic auf der Mannschaftsbank Platz, der am Vortrag noch krankheitsbedingt gefehlt hatte und dessen Anwesenheit im Esslinger Team sicherlich für Verunsicherung im Lager der Spandauer sorgte.

Mit einer nochmals starken spielerischen und kämpferischen Leistung, vor allem nach der Halbzeit, ebnete sich das SSVE-Team dann tatsächlich den Weg zum kaum erwarteten Sieg. Spielentscheidend war in dieser Partie der absolute Wille, das Spiel nach einem 4:6 Rückstand zur Halbzeit noch zu drehen, den jeder einzelne Spieler unter Beweis stellte. So war es den Esslinger Jungs möglich, das 3. Viertel –  trotz einer 4-minütigen Unterzahl! – mit 4:3 und das 4. Viertel noch deutlicher mit 4:1 Toren klar für sich zu entscheiden und am Ende mit einem 12:10-Sieg aus dem Wasser zu steigen.

Die  U18-Bundesliga-Mannschaft des SSVE steht damit am Ende der Vorrunde punktgleich mit dem Drittplatzierten OSC Potsdam auf dem vierten Platz. Damit ist sie direkt für die Playoffs qualifiziert, die am 30. März 2019 beginnen werden. 

Die beeindruckenden Auftritte an diesem erfolgreichen Wochenende haben gezeigt, dass die Mannschaft das Potenzial hat, in dieser Saison ganz vorne mit zu spielen. Die Vorbereitung in den nächsten Wochen wird hierfür entscheidend sein.

Am Wochenende waren für den SSVE im Einsatz:

Boris Tepic (TW), Nikias Roth, Henrik Klein, Robin Rehm, Zoran Bozic (nur Sonntag), Daniele Dell éra, Simon Rehm, Till Wisotzky, Marko Zemun, Kende John (K), Periklis Reizis, Theodor Nemitz, Andrija Savicic (TW)

(Bericht: Winfried Henrich)

Beiträge nach Thema

Archive