Ehrung für SSVE-Kapitän Heiko Nossek

20. Juni 2013

Wasserballer des Jahres & Torschützenkönig – Nossek-Pokal im SSVE

(Axel Hänchen) Die Deutsche Wasserball-Liga (DWL) ehrt ihren besten Spieler der abgelaufenen Saison. Heiko Nossek, Mannschaftskapitän des SSV Esslingen, wurde diese Auszeichnung mit großem Abstand zuteil. Dazu wird der 31jährige Nationalspieler am kommenden Samstag gegen 19 Uhr im Rahmen des Nossek-Pokals im SSVE-Freibad auf der Neckarinsel außerdem als Torschützenkönig der Saison 2012/13 geehrt.

(Foto: Axel Hänchen)

(Foto: Axel Hänchen)

Für Heiko Nossek hätte es in der Saison 2012/2013 nicht besser laufen können. Mit dem Titel des Torschützenkönigs und vor allem mit der persönlichen Auszeichnung als „Wasserballer des Jahres“ hat er gleich beide Auszeichnungen abgeräumt, die von der DWL alljährlich vergeben werden. Mit 98 Treffern lag der zweifache Familienvater einsam an der Spitze, der Zweitplatzierte Igor Cagalinec hat 19 Treffer weniger auf dem Konto. Am kommenden Samstag wird Heiko Nossek für seine Leistungen ausgezeichnet und natürlich wird die Veranstaltung von seinem Heimatverein SSV Esslingen ausgerichtet. Vorgenommen wird die Ehrung von einem bekannten SSVE-Gesicht: DWL-Präsident Hans-Jörg Barth, selbst lange Jahre geschäftsführender Vorstand des Vereins, wird die Laudatio auf den zweifachen Olympiateilnehmer halten. Den Deutschen Schwimm Verband wird Ewald Voigt-Rademacher vertreten, seines Zeichens Vorsitzender der Fachsparte Wasserball. Heiko Nossek über die bevorstehenden Auszeichnungen: „Eine solche persönliche Leistung ist nur mit einer starken und gut funktionierenden Mannschaft möglich. Aber natürlich machen mich diese persönlichen Auszeichnungen stolz und zeigen unter anderem, für was es sich lohnt, jeden Tag hart zu trainieren und an sich zu arbeiten. Es freut mich, dass ich meinen Teil zu der guten Saison des SSV Esslingen beitragen konnte und ich bin als Kapitän auch sehr stolz auf die gezeigte Leistung meiner Mannschaft. Nun gilt es, meine Leistung auch wieder in der Nationalmannschaft zu zeigen und mich dort als Führungsspieler weiterhin zu bestätigen.“

Genau dort, nämlich bei der Nationalmannschaft, befindet sich Heiko Nossek derzeit. Die Vorbereitungen für die Ende Juli beginnende Weltmeisterschaft in Barcelona laufen auf Hochtouren. Erst am Samstag wird er gemeinsam mit Torhüter Marco Watzlawik aus Kroatien von einem Trainingslager zurückkehren. Mit Hannes Glaser wäre eigentlich ein dritter SSVE-Spieler mit dabei, jedoch musste er aus Studiengründen leider absagen. Alle drei haben aber das Ziel „Rio 2016“ fest im Blick. Für Heiko Nossek wären es nach Athen und Peking die dritten Olympischen Spiele. Dass Heiko Nossek nicht nur national, sondern auch international ein Wasserballschwergewicht ist, hat er mehrfach bewiesen: nachdem er im Meisterjahr des SV Cannstatt 2006 schon einmal die Torjägerkanone überreicht bekommen hat, wiederholte er ein Jahr später den Erfolg des besten Torschützen in der griechischen Liga bei Ethnikos Piraeus, wo er den Pokalwettbewerb gewinnen konnte. Auch in der italienischen Liga wurde er 2009 mit RN Sori Torschützenkönig (87 Treffer) und gewann die Coppa Comen, einen offiziellen Europapokal der Mittelmeerländer, wo er mit 42 erzielten Treffern ebenfalls bester Schütze wurde.

Als perfekter Rahmen für die Ehrung von Heiko Nossek wurde der 14. Ingulf-Nossek-Gedächtnis-Pokal im SSVE-Freibad auf der Neckarinsel gewählt. Bei dem am 22. und 23. Juni gespielten Turnier zu Ehren seines Vaters treten die besten Spieler des Jahrgangs 1997 der Landesgruppen Süd, Nord, West und Ost gegeneinander an. Die Ehrung wird in einer öffentlichen Veranstaltung am Samstagabend gegen 19 Uhr stattfinden.

Beiträge nach Thema

Archive