SSVE zu Gast beim Tabellennachbarn in Potsdam

8. März 2019

Schwere Auswärtsaufgabe beim Bronzemedaillengewinner

Der SSV Esslingen reist als Tabellenvierter zum Tabellenfünften OSC Potsdam in die brandenburgische Landeshauptstadt. Die beiden punktgleichen Mannschaften treffen am Samstag um 16 Uhr im Sport- und Freizeitbad Blu aufeinander.

Die beiden Kontrahenten liegen aktuell mit 11:13-Punkten auf dem vierten bzw. fünften Platz in der Tabelle der deutschen Wasserball Liga. Die Esslinger liegen aufgrund des gewonnenen Direktvergleichs vor den Ostdeutschen, trotz des deutlich schlechteren Torverhältnisses. Während der SSVE bisher im „Soll“ ist, liegen die Brandenburger als Bronzemedaillengewinner doch etwas hinter den Erwartungen, schließlich beträgt der Punkterückstand auf den aktuell Drittplatzierten ASC Duisburg bereits sechs Punkte. Dies mag auch daran liegen, dass Potsdam aufgrund seiner zahlreichen Zweitstartrechte mit Kooperationspartner Spandau 04 immer wieder in unterschiedlicher Formation an den Start geht. SSVE-Kapitän und Co-Trainer Heiko Nossek: „In Potsdam kommt es immer darauf an, welche Spieler aufgestellt sind. Aber normalerweise sind sie auf Augenhöhe mit uns und wir fahren dahin, um die Punkte mitzunehmen!“ Zwischen den beiden Teams spielte in der Vergangenheit meist auch der Heimvorteil eine entscheidende Rolle, weshalb der OSC favorisiert in das Duell gehen dürfte, zumal sie zuletzt sogar auswärts beim ASC Duisburg mit 7:10 siegreich blieben, während der SSVE seine Heimpartie gegen die Westdeutschen klar mit 9:15 verlor. SSVE-Trainer Janusz Gogola wird wohl aufgrund einiger angeschlagener Spieler nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen können.

Im Hinspiel Anfang Dezember zeigten die Esslinger eine ihrer besten Saisonleistungen und behielten die beiden Punkte mit einem 10:5-Start-Ziel-Sieg am Neckar. Garant für den Sieg war eine starke Abwehrleistung um den überragenden Florian Pirzer im Tor, der zum „Spieler des Tages“ gekürt wurde und die Potsdamer Angreifer ein ums andere Mal mit seinen Paraden zur Verzweiflung brachte. Ein Blick auf die Duelle der beiden Mannschaften in der letzten Saison zeigt zwei äußerst unterschiedliche Spiele: während die Esslinger im November des vergangenen Jahres in Potsdam eine 7:20-Klatsche hinnehmen mussten, gab es Anfang März nach einem mitreißenden Wasserballspiel mit einem 13:13-Unentschieden immerhin einen Punkt für den SSVE.

Beiträge nach Thema

Archive